21. März 2016 - Vorläufiges IFRS-Ergebnis 2015

Investor-News

Vorläufiges IFRS-Ergebnis 2015, Umsatz 264Mio. Euro, Eigenkapital 139,26 Mio. Euro – 3,25 Euro je Aktie

Die MPH Mittelständische Pharma Holding AG, Berlin (ISIN: DE000A0L1H32), gibt für das Geschäftsjahr 2015 das vorläufige IFRS-Konzernergebnis bekannt.

Im Geschäftsjahr 2015 betrug der vorläufige IFRS-Konzernumsatz rund 264 Mio. Euro (Vorjahr 219,25 Mio. Euro).

Die MPH bilanziert erstmalig als Investment Entity nach IFRS 10. Hierdurch werden stille Reserven erfolgswirksam gehoben und ausgewiesen. In der Übergangskonsolidierung beträgt der vorläufige IFRS-Konzernjahresüberschuss rund 87 Mio. Euro (Vorjahr 8,45 Mio. Euro). Der vorläufige IFRS-Gewinn pro Aktie belief sich auf rund 2 Euro (Vorjahr 19 Cent).

Die an der Frankfurter Börse notierten Aktien der Beteiligungen HAEMATO AG, M1 Beauty AG und CR Capital Real Estate AG, werden von nun an mit dem XETRA-Schlusskurs eines jeden Quartalsendes erfolgswirksam bewertet.

Die Substanz und das Eigenkapital werden dadurch transparenter.

Das vorläufige Eigenkapital stieg auf 139,26 Mio. Euro (Vorjahr 94,73 Mio. Euro) und beträgt rund 3,25 Euro je Aktie.

Die Unternehmensstrategie, „einen Beitrag dazu zu leisten, dass Gesundheit bezahlbar bleibt“, geht auf. Im Gesundheitsmarkt folgt die MPH dieser Investmentstrategie.