14. März 2014 - Vorläufiges IFRS-Ergebnis 2013

Investor-News

Vorläufiges IFRS-Ergebnis 2013, Umsatz 226,84 Mio. Euro, Jahresüberschuss 7,49 Mio. Euro

Die MPH Mittelständische Pharma Holding AG, Berlin (ISIN: DE000A0NF697), gibt ür das Geschäftsjahr 2013das vorläufige IFRS-Konzernergebnis bekannt.

Im Geschäftsjahr 2013betrug der vorläufige IFRS-Konzernumsatz rund 226,84 Mio. Euro und der vorläufige IFRS-Konzernjahresüberschuss rund 7,49 Mio. Euro. Der vorläufige IFRS-Gewinn pro Aktie belief sich auf rund 18 Cent.

Gegenüber dem Vorjahr 2012 wurde der IFRS-Konzernumsatz von 205,71 Mio. Euro auf rund 226,84 Mio. Euro um mehr als 10% erhöht. Der IFRS-Konzernjahresüberschuss sank gegenüber dem Vorjahr von 18,40 Mio. Euro auf rund 7,49 Mio. Euro. Im Vorjahr wurden einmalige Erträge aus Immobilienverkäufen erzielt.

Der Börsenwert des im Entry Standard an der Frankfurter Börse gelisteten Pharma-Segments, HAEMATO AG, stieg im Jahr 2013 um 67,04 Mio. Euro. Für die MPH als Mehrheitsaktionär wurden dadurch erhebliche stille Reserven gebildet.

Der Healthcare-Bereich, unter dem Dach der M1 Med Beauty AG, fokussiert sich auf Angebote im Lifestyle-Segment. Die patientenindividuellen Leistungen, Schönheitsoperationen und medizinische Behandlungen werden von Selbstzahlern in Anspruch genommen. Anders als im Pharmabereich gibt es hier keine gesetzlich vorgeschriebenen Rabatte und Sparzwänge.

Die Investitionen in diesen Bereich werden in 2014 und 2015 weiter ausgebaut. Im Geschäftsjahr 2014 wird ein Umsatz von mehr als 10 Mio. Euro erwartet. Zusätzliche Standorte außerhalb Berlins werden in Folgejahren das weitere Wachstum unterstützen.

Der Vorstand der Gesellschaft wird Aufsichtsrat und Aktionärsschaft einen Dividendenvorschlag nach Feststellung der endgültigen Jahresabschlusszahlen 2013 vorlegen.