29. Mai 2015 - IFRS -Ergebnis Q1 2015

Investor-News

IFRS -Ergebnis Q1 2015, Umsatz 5 2,75 Mio. Euro, Periodenüberschuss 1,26 Mio. Euro

Die MPH Mittelständische Pharma Holding AG, Berlin (ISIN: DE000A0L1H32), gibt für das erste Quartal 2015 das IFRS -Konzernergebnis bekannt.

Der MPH Konzern erzielte im 1. Quartal 201 5 einen Umsatz in Höhe von 52,75 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 5 6,17 Mio. Euro).

Der Periodenüberschuss lag bei 1 ,26 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum:2 ,95 Mio. Euro). Im Pharma-Bereich (HAEMATO AG) wurden Umsatz und Gewinn der Vorjahresperiode unterschritten. Von Juli 2014 bis April 2015 galten verschärfte, pharmarechtliche Vorschriften, die den Warenumschlag wesentlich verlangsamten. Für den Zeitraum Mai -Dezember 2015 sind wir zuversichtlich, dass gute Resultate von HAEMATO erzielt werden. HAEMATO hat rechtzeitig zur Aufhebung der verschärften pharmarechtlichen Vorschriften die Produktionskapazitäten verdoppelt, um im zweiten Halbjahr dasjenige aufholen zu können, was i m ersten Quartal 2015 weniger erzielt wurde.

Im Bereich der medizinischen Ästhetik (M1 Med Beauty AG) wurde die Klinikzulassung für den Standort Berlin erteilt. Ab sofort kann M1 Med Beauty Berlin GmbH den Marktanteil mit 40% höherer Kapazität weiter ausbauen. Der Produktebereich, mit dem Vertrieb von Medizinprodukten für medizinische Ästhetik, befindet sich im Prozess der Erlangung der Herstellerlaubnis. M1 Aesthetics GmbH plant Medizinprodukte künftig als Hersteller zu vermarkten.

Im Ruhrgebiet wird in 2015 der nächste M1 -Standort etabliert. Die Wertschöpfung im Immobilien- Besitzgeschäft wird im Bereich Healthcare Real Estate entwickelt.

Zur Optimierung der Passivseite sowie Finanzierung des Weiteren, dynamischen Wachstums, hat die MPH AG kurzfristig erfolgreich zwei Schuldscheindarlehen in einer Gesamthöhe von EUR 10.000.000,- begeben.