13. Juli 2018 - HV 2018

Investor-News

Deutliche Dividendenerhöhung von 0,12 Euro auf 0,20 Euro je Aktie beschlossen

  • Dividendenrendite bei 4 %
  • Hauptversammlung stimmt allen Tagesordnungspunkten zu

Berlin, 13. Juli 2018: Die Aktionäre der MPH Health Care AG (ISIN: DE000A0L1H32) haben auf der ordentlichen Hauptversammlung der vorgeschlagenen Dividendenerhöhung für das Geschäftsjahr 2017 von 0,12 Euro auf 0,20 Euro je Aktie zugestimmt. Damit liegt die Dividendenrendite der Beteiligungsgesellschaft aktuell bei rund 4 % (Xetra Schlusskurs am 12. Juli: 5,04 Euro).

Auch allen weiteren Tagesordnungspunkten wurde in Berlin mit einer Mehrheit von über 99% zugestimmt.

„Mit unserem Fokus auf Beteiligungen im deutschen Gesundheitsmarkt profitieren wir von der nachhaltig positiven Marktentwicklung,“ so Patrick Brenske, Vorstand der MPH. „Unsere börsennotierten Beteiligungen HAEMATO AG, M1 Kliniken und CR Capital Real Estate entwickeln sich sehr erfreulich. Daher sind wir zuversichtlich, auch in den kommenden Jahren eine attraktive Dividende ausschütten zu können.“

Neben der attraktiven Dividendenrendite verfügt MPH auch über einen hohen Net Asset Value (NAV). Dieser lag zum Stichtag 31. März 2018 bei 6,25 Euro je Aktie.

Die Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der MPH Health Care stehen unter www.mph-ag.de/investor-relations zur Verfügung.